Neue Heimat Langenau

Wir, die Initiative Zusammenrücken, planen für die kommenden Monate die Durchführung eines Projektes, das mit einer Ausstellung und der Herausgabe eines Begleitbuches im Frühjahr 2018 abgeschlossen werden soll. Das multimediale Ausstellungsprojekt möchte die Geschichte der Einwanderung von Menschen aus verschiedenen Ländern nach Langenau seit 1945 erforschen und sichtbar machen.

Folgende Schwerpunkte sollen dabei untersucht werden:

– Welche Phasen der Einwanderung gab es in unserer Stadt?
– Was führte die Menschen aus verschiedenen Ländern hierher?
– Was bringen die Menschen an Erfahrungen mit?
– Wie hat sich unsere Gemeinde durch die Zuwanderung verändert?
– Wie hat die ortsansässige Bevölkerung die Immigration erlebt?
– Wie und wo engagieren sich die Menschen mit Migrationsgeschichte in der
Gemeinde? (Vereine, Kommunalpolitik, Mehrgenerationenhaus, Kinderfest …)

Diesen Fragen wollen wir in Gesprächen mit den Immigranten und ‚Alt-Langenauern’, durch Recherche im Stadtarchiv und anderen Archiven nachgehen.

Ein wichtiges Ziel im Projektverlauf ist es, durch die Beschäftigung mit der Geschichte der Einwanderung über die Entwicklung des Zusammenleben in Langenau gemeinsam nachzudenken. Dabei sollen einerseits die Probleme und Schwierigkeiten zur Sprache kommen, aber auch die positiven Erfahrungen sichtbar werden. Die Erzählungen der befragten Alt- und Neubürger sollen dann durch Bild und Textdokumente aus privaten und öffentlichen Beständen ergänzt und zu einer Ausstellung zusammengeführt werden. Begleitend zur Ausstellung soll eine Broschüre entstehen, die ausführlicher und tiefgehender auf die Hintergründe eingeht.
Sie möchten sich in die Ausstellung durch aktives Mitwirken, als Alt- oder Neubürger, als Sponsor etc. einbringen? Wir freuen uns über alle, die bei diesem Projekt dabei sein möchten! Kommen Sie gerne zu der nächsten Sitzung am 10.9.2018 um 19 Uhr im Mehrgerationenhaus vorbei oder rufen Sie bei Lea Napierala an: 07348-948040